NEUESTEN NACHRICHTEN

Das Gehirn braucht Vitamin C für unsere kognitiven Funktionen

- und ein weit verbreiteter Mangel hat schwerwiegende Folgen

Das Gehirn braucht Vitamin C für unsere kognitiven FunktionenEs ist allgemein bekannt, dass Vitamin C eine wesentliche Rolle in unserem Bindegewebe und der Immunabwehr spielt. Aber auch für das Gehirn ist Vitamin C lebensnotwendig. Dies wurde in einer neuen australischen Studie über den Zusammenhang zwischen Vitamin C und kognitiven Funktionen wie Erinnerung, Sprachkompetenz, Rechnen und Orientierung gezeigt. Die Wissenschaftler weisen auch darauf hin, dass ein Vitamin-C-Mangel in den westlichen Ländern eher verbreitet ist, entweder aufgrund von Ernährungsfaktoren oder aufgrund von Bedingungen, die den Nährstoffbedarf erhöhen.

Weiterlesen ...

Anti-aging

- mit Vitaminen und Mineralien

Anti-aging mit Vitaminen und Mineralien

Man sieht es Ihrer Haut an, wenn sie nicht von innen mit Nährstoffen versorgt wird, ganz gleich, welche äußerlichen Mittel Sie anwenden

Klicken Sie hier, um mehr über Anti-aging zu lesen

Denken Sie daran, "Ein gesundes Herz im Alter" herunterzuladen

Denken Sie daran, "Ein gesundes Herz im Alter" herunterzuladen- Ihr kostenloses E-Book

Lesen Sie nach, wie Sie Ihr Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben reduzieren können.

Das Buch beschreibt, wie eine neue Behandlung, die an 443 Senioren getestet wurde, die Herzgesundheit verbessern und die Zahl kardiovaskulär bedingter Todesfälle um 54 % senken konnte.

Es geht ganz einfach - klicken Sie hier und füllen Sie anschließend die Felder aus.

Sie erhalten Ihr kostenloses E-Book per E-Mail.

Versand während der Sommerferien

Versand während der Sommerferien
Der Bücherladen wird während der Sommerferien in der KW 29, 30 und 31 geschlossen sein.

Sie können weiterhin bei uns einkaufen, allerdings werden die Bestellungen erst ab dem 06. August versand.

Der späteste Zeitpunkt, um Ihre bestellte Ware noch vor den Ferien zu erhalten, ist der 9 Juli.

Lesen Sie mehr über die wichtigsten Nährstoffe für Ihren Körper im Vitamin- und Mineralstoff Ratgeber

Das Gehirn braucht Vitamin C für unsere kognitiven Funktionen

- und ein weit verbreiteter Mangel hat schwerwiegende Folgen

Das Gehirn braucht Vitamin C für unsere kognitiven FunktionenEs ist allgemein bekannt, dass Vitamin C eine wesentliche Rolle in unserem Bindegewebe und der Immunabwehr spielt. Aber auch für das Gehirn ist Vitamin C lebensnotwendig. Dies wurde in einer neuen australischen Studie über den Zusammenhang zwischen Vitamin C und kognitiven Funktionen wie Erinnerung, Sprachkompetenz, Rechnen und Orientierung gezeigt. Die Wissenschaftler weisen auch darauf hin, dass ein Vitamin-C-Mangel in den westlichen Ländern eher verbreitet ist, entweder aufgrund von Ernährungsfaktoren oder aufgrund von Bedingungen, die den Nährstoffbedarf erhöhen.

Hochdosiertes Vitamin D reduziert schnell die arterielle Steifigkeit, ein Anzeichen von Atherosklerose

Hochdosiertes Vitamin D reduziert schnell die arterielle Steifigkeit, ein Anzeichen von AtheroskleroseIn nur vier Monaten konnte hochdosiertes Vitamin D die arterielle Gefäßsteifigkeit bei jungen, übergewichtigen aber ansonsten gesunden Afroamerikanern reduzieren, so eine Studie aus Georgia, USA. Die Studie zeigte auch, dass die Teilnehmer, die nur die offiziell empfohlenen Mengen an Vitamin D zu sich nahmen, eine erhöhte arterielle Steifigkeit aufwiesen. Dies deutet darauf hin, dass die offiziellen Vitamin-D-Empfehlungen zu niedrig sind, um steife Arterien und Atherosklerose zu verhindern. Zusätzlich sind dunkelhäutige Menschen, die in nördlichen Breitengraden leben, sowie übergewichtige Menschen, ältere Menschen, Diabetiker und solche, die den Sonnenschutz überbeanspruchen, einem erhöhten Risiko ausgesetzt, zu wenig Vitamin D zu synthetisieren.

Baby-Blues und Wochenbettdepression können eine Folge von Nährstoffmangel und langsamem Stoffwechsel sein

Baby-Blues und Wochenbettdepression können eine Folge von Nährstoffmangel und langsamem Stoffwechsel seinNach der Entbindung werden die Anpassungsfähigkeit und Ressourcen der Mutter auf die Probe gestellt und das "Babyhirn" der Mutter drängt sich in den Vordergrund. Leider bekommen viele junge Mütter den Baby-Blues, und etwa 10 Prozent entwickeln eine postpartale Depression, die sofortige Aufmerksamkeit erfordert. Es ist wichtig, sich auf die zugrunde liegenden Ursachen zu konzentrieren, die den Verlauf der Entbindung sowie hormonelle, biologische, soziale und emotionale Veränderungen umfassen.
Junge Mütter haben zusätzlich einen erhöhten Bedarf an mehreren Nährstoffen, ein Problem, das oft ignoriert wird. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf einige relevante Ergänzungen und einige Ansätze, die sich positiv auf die Stimmung und den Hormonhaushalt der Mutter auswirken können. Es ist ratsam, viel von diesen Nährstoffen während der Schwangerschaft zu bekommen, da Sie somit Ihr Risiko senken, in eine postpartale Depression zu verfallen.

Um Gewicht zu verlieren – stellen Sie sicher, dass Sie sich auf die Energieverteilung Ihrer Ernährung, auf Q10 und auf drei Mineralien konzentrieren

Um Gewicht zu verlieren – stellen Sie sicher, dass Sie sich auf die Energieverteilung Ihrer Ernährung, auf Q10 und auf drei Mineralien konzentrierenVergessen Sie das Kalorienzählen, wenn Sie wieder in Form kommen wollen. Beim Gewichtsverlust geht es um die richtige Ernährung und das Sicherstellen einer optimalen Mischung von Kohlenhydraten, Fetten und Eiweißen, die eine Sättigung für vier bis sechs Stunden garantiert, damit Sie nicht zu schnellen Energiekicks verleitet werden. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr darüber, warum es so wichtig ist, viel Q10, Jod, Selen und Chrom zu bekommen, um dauerhafte Ergebnisse zu erzielen. Die Frage ist: Warum ist es schwierig, genug Energie durch eine normale Ernährung zu bekommen? Und warum leiden so viele Menschen an Gewichtsproblemen durch Stoffwechselstörungen und Insulinresistenz?

Viele Antioxidantien senken Ihr Diabetes-Risiko

- hier sind einige köstliche Quellen

Viele Antioxidantien senken Ihr Diabetes-Risiko Typ-2-Diabetes und Frühstadien der Erkrankung wie z.B. Insulinresistenz breiten sich wie ein Buschfeuer aus. Die gute Nachricht ist, dass Sie ihr Diabetes-Risiko senken können, wenn Sie viele Antioxidantien aus Obst, Gemüse, Beeren, Tee und dunkler Schokolade konsumieren und Ihren Alkoholkonsum begrenzen. Das zeigt eine neue Studie, die in der europäischen Fachzeitschrift Diabetologia veröffentlicht wurde, die sich auf die Diabetesforschung konzentriert.

Ein Mangel an B-Vitaminen verursacht eine Vielzahl von Symptomen

- hier ist eine Checkliste mit 15 typischen Anzeichen

Ein Mangel an B-Vitaminen verursacht eine Vielzahl von SymptomenAlle B-Vitamine arbeiten als fest verbundenes Team zusammen und sind an den meisten enzymatischen Prozessen des Körpers beteiligt. Aus diesem Grund kann das Fehlen eines oder mehrerer B-Vitamine eine lange Liste verschiedener Symptome verursachen. Wir Menschen sind auf eine regelmäßige Zufuhr von B-Vitaminen angewiesen. Ein gesunder Smoothie oder ein Multivitamin am Morgen ist keine Garantie dafür, dass der Körper genügend B-Vitamine für den Rest des Tages besitzt. Hinzu kommt, dass einige Faktoren unsere Nährstoffaufnahme beeinträchtigen und unseren Bedarf an B-Vitaminen erhöhen können. Wenn Sie Ihren Körper jedoch ihr ganzes Leben lang ausreichend mit B-Vitaminen versorgen, kann dies Wunder wirken.

Ich fühle, wie die Energie in meinen Körper zurückkehrt

Ich fühle, wie die Energie in meinen Körper zurückkehrt"Nachdem ich die Q10-Kapseln rund eine Woche eingenommen hatte, spürte ich einen enormen Unterschied. Ich schlafe viel weniger und habe mehr Energie, um das Leben wieder zu genießen", sagt der 23-jährige Alan Piccini, der seit seiner Kindheit an extremen Erschöpfungszuständen und Muskelschmerzen leidet.

Weiterlesen
 

Meine Muskelschmerzen sind völlig verschwunden

Meine Muskelschmerzen sind völlig verschwunden




 



"Die Coenzym Q10-Kapseln haben mich von den schweren Nebenwirkungen meines Cholesterinsenkers befreit", erklärt Frau Franken. Früher litt sie unter äußerst unangenehmen Muskelschmerzen, einer geläufigen Nebenwirkung der sogenannten Statine.

Weiterlesen